Google Suche – Tipps & Tricks

„Na klar, googlen kann ich!“, werden Sie jetzt sicher sagen. Aber es gibt bestimmt den ein oder anderen Google-Kniff, den Sie noch nicht kennen und der Ihre Online-Suche zielgerichteter & schneller macht.

 

Ein exaktes Suchergebnis mit den “Anführungszeichen”

Manchmal kommt es vor, dass Google alternative Vorschläge auswirft, die stark von der eigentlichen Suche abweichen. Um dies zu verhindern, setzt man den für sich wichtigsten Teil in Anführungszeichen. Google wirft nun nur Ergebnisse aus, die exakt diese gewünschten Keywords beinhalten. Groß- und Kleinschreibung innerhalb der Anführungszeichen ist dabei für die Suche irrelevant.

 

Keywords ausblenden

Möchte man seine Suche eingrenzen, kann aber nicht mit der exakten Suche in Anführungszeichen arbeiten, gibt es hierfür ebenfalls eine probate Lösung: Setzt man ein Minuszeichen vor die nicht gewünschten Schlagwörter, werden diese automatisch von der Suche ausgeschlossen.

 

Suchergebnisse nach Zeit filtern

Klickt man unterhalb der Suchleiste auf „Tools“, kann man den genauen Zeitraum bestimmen, in welchem gesucht werden soll. Das ist besonders hilfreich, wenn man neue Artikel zu etwas sehen möchte, Google einem aber nur bereits veraltete, hoch bewertete Seiten anzeigt.

 

Nach Quellen suchen

Sucht man nach einem Artikel von einer bestimmten Quelle, gibt es auch hierfür etwas Nützliches: Gibt man nach “site:” eine Website ein, werden einen nur Suchergebnisse von dieser Seite angezeigt. Für eine feinere Suche können noch Keywords ergänzt werden. Wenn Sie z.B. nach “site:werbesprotte.de produkte“ suchen, finden Sie unsere große Auswahl an Druck- und Designprodukten! 😉

 

Die Google-Bildersuche nutzen

Sie möchten etwas online kaufen, aber das Gewünschte ist in Ihrem Lieblings-Shop bereits vergriffen – ärgerlich! Hier könnte die Google-Bildersuche bei der Recherche helfen. Zieht man ein Bild in die Suchleiste, werden einem ähnliche oder sogar gleiche Ergebnisse angezeigt. So kann man ganz schnell ähnliche Produkte oder weiterführende Informationen und Quellenangaben ausfindig machen.

 

Nach Datei-Typen suchen

Sucht man bestimmte Dateiformate, gibt es für Google den Suchbefehl “filetype:”. Mit einem entsprechend ergänzten Schlagwort kann man so beispielsweise nach PDF (“filetype:pdf”), Excel (“filetype:xl”), MP3 (“filetype:mp3”) oder PowerPoint (“filetype:ppt”) Dateien suchen.

 

Die Titel-Suche

Sie haben einen interessanten Artikel gelesen, können sich nicht mehr erinnern, wie der Titel lautete, allerdings an die Website, auf er stand? Richtig, auch hierfür gibt es Suchbefehle. Angenommen, sie möchten auf der Seite www.werbesprotte.de nach dem Produkt „Aufkleber“ suchen, müssen Sie folgendes in die Suchleiste eingeben: “inurl:werbesprotte.de allintitle:aufkleber”. Schon werden Ihnen die gewünschten Inhalte angezeigt.

 

Schnelle Informationen

Möchte man schnell alle relevanten Informationen zu einer Website heraussuchen, gibt man in die Suchleiste einfach “info:beispielwebsite.de” ein. Nun erfährt man alles wissenswerte über die entsprechende Domain – z.B. den Sitz der Firma, weitere Kontaktdaten und Ansprechpartner oder auch auf welchen Sozialen Netzwerken sie vertreten ist.

 

Apropos…

… Soziale Netzwerke: Setzen Sie @facebook, @twitter oder @instagram vor Ihren Suchbegriff, wird Google in gewünschten Portal danach suchen.

 

Schlagwort-Suche

Dieser Trick ist besonders nützlich, um Ihre SEO-Performance mit den passenden Keywords zu verbessern. Mithilfe des Platzhalters * ergänzt Google das Sternchen mit den in der gewünschten Konstellation am häufigsten gesuchten Begriffen. Gibt man “die*Werbemittel” in das Suchfeld ein, ergänzt Google in diesem Fall beispielsweise die Suche zu “die besten Werbemittel”, “die idealen Werbemittel” oder auch “die richtigen Werbemittel”.